Ein-Blick in eine fremde Welt:

Tanz-Workshop mit indonesischen Künstlern am Berufskolleg AHS in Siegen

Wie gewinnt man Einblick in die reichen kulturellen Traditionen eines asiatischen Landes?
Man öffnet seine Türen und heißt Gäste willkommen!

Haende-sind-wichtig-web
Sieben Künstler aus dem Volk der Batak aus Nord-Sumatra, also von einer der 17.000 Inseln Indonesiens, waren am 23. September 2015 an unserer Schule zu Gast und ermöglichten uns einen „Blick über den Siegener Tellerrand“.
Je eine Klasse angehender Kinderpflegerinnen und Fachabiturienten ließ sich (im Rahmen einer schulischen Bildungspatenschaft für ein indonesisches Kind) in eine weitgehend unbekannte Welt einführen: durch Musik, Tanz und Informationen.

Indoniesen-Musiker-web Tieneke-Partini-Abt-und-Ott
Auf kompetente, kreative und einfühlsame Weise nahmen die Tänzerinnen, Schauspieler und Musiker die Jugendlichen auf eine Entdeckungsreise mit. Die engagierten Künstler leiteten die beiden Klasen ganz praktisch zum Tanzen und Musizieren an, so dass eine bunte und lebendige interkulturelle Performance von Indonesiern und Deutschen entstand – ohne deutschen Perfektionsdruck, dafür mit viel indonesischer Gelassenheit.
Nachdem das Eis gebrochen war  hatten alle viel Spaß zusammen, die Energie der Gäste übertrug sich und die Aula „vibrierte“.

Schalentanz1-web  kuer2-web
Die Tanzenden wurden aktiv durch das Gondang – Orchester, bestehend aus Trommeln, Laute, Flöte und Gong,  unterstützt. Auch trugen die Mitwirkenden das traditionelle Schultertuch, das sog. „Ulos“, das jeden Menschen in Indonesien von der Geburt bis zum Tod begleitet und auf unterschiedlichste Weise genutzt wird.
Die Schülerinnen und Schüler erlebten es als Gewinn, in diese für sie fremd wirkende Welt mit uralten Legenden und kulturellen Traditionen einzutauchen zu können: Inspiriert, bereichert und mit guter Laune verließen sie den Workshop, nicht ohne sich bei den humorvollen und freundlichen Gästen zu bedanken.

Jetzt-klappt-es-web
Diese Künstlerinnen und Künstler haben uns einen Ein-Blick und sogar erste Schritte in ihre farbenfrohe und vielfältige Kultur ermöglicht. Vielen Dank!
Katharina Wangemann